Ein magischer Tag im Toverland! #FunWithFenix

Kennt ihr dieses Gefühl wenn ihr schon länger nicht mehr in einem Freizeitpark wart und es so langsam zur Qual wird Tourberichte zu lesen oder durch Insta zu scrollen? Ja genau in dem Zustand war ich wohl in den letzten Wochen und umso mehr freute ich mich auf das Wochenende. Nicht nur weil es ins Toverland ging sondern auch zum ersten mal in den neuen Themenbereich, die zwei neuen Attraktionen und zum guten Abschluss noch zur Annakirmes in Düren.

Nach einer kurzen Nacht ging es Sonntag Morgen um halb 9 los und mit ein paar Umwegen sind wir dann fast pünktlich am Park angekommen. Die Warteschlangen für Eintrittskarten waren schon sehr lang. Am Gäste Service kann man aber auch Karten kaufen und dort stand niemand an und somit waren wir damit sehr schnell durch.

Lago di Garda Tag 5: Leolandia #TimeToSayGoodbye

Es war also schon soweit. Der letzte Tag stand an und es mussten Koffer gepackt werden. Das taten wir dann auch schon vor dem Frühstück und waren danach dann direkt bereit für den Bus. Auch wenn die Zeit mal wieder viel zu schnell verging stand zum Glück noch ein Park auf unserer Liste: Leolandia.
Ein eher kleiner Parks mit 3 süßen Counts und wie wir vor Ort erst gesehen einem weiteren im Bau. Nichtmal auf rcdb war dieser zu finden.

Mit dem Bus ging es dann also wieder in Richtung Mailand nach Capriate San Gervasio. Das Wetter war heute zwar etwas kühler aber immer noch gut, so wie man sich das in Italien vorstellt.

Lago di Garda Tag 4: Gardaland #PleaseWait

Solangsam gewöhnte ich mich an den Ablauf. Früh Aufstehen, runter zum Frühstück gehen und dort gemütlich mit den Coasterfriends zusammen sitzen und über Freizeitparks diskutieren. Es könnte schlechter sein und es ging uns wirklich gut in den 5 Tagen der Tour! Die Fahrt zum Park kannten wir ja schon vom Tag zuvor mit dem Unterschied, dass es heute viel voller war und wir etwa eine Stunde bis zum Park brauchten. Wenn man 3 große Freizeitparks direkt nebeneinander nur über eine kleine Landstraße erreichen kann ist ein Stau eben vorprogrammiert.

Angekommen am Eingang war dann erstmal die erste Ernüchterung. Der ganze Platz war voller Menschen die versuchen in den Park zu kommen und auch wenn wir zumindest unsere Eintrittskarten sehr schnell bekommen haben dauerte es noch eine ganze Zeit bis wir endlich alle drin waren. Eine Frage stand uns allen ins Gesicht geschrieben: Ob wir wohl alles schaffen werden wenn es so voll ist?

Lago di Garda Tag 3: Movieland Park #AllesAussergewöhnlich

Der dritte Tag der Tour begann wieder etwas früher weil wir noch kurz was im örtlichen Lidl einkaufen wollten. Aufstehen also schon um 6:30, dann zum Frühstück um pünktlich vor dessen Türen zu stehen damit wir rechtzeitig zurück sind um zum nächsten Park loszufahren.

Heute stand ein besonderer Park auf dem Plan. Das Movieland. Die meisten kennen wohl den Movie Park hier in Deutschland. Wenn man sich das Movieland vom heimischen Sofa aus ansieht ist es kein besonderer Park, erst recht nicht mit dem Gardaland direkt nebenan. Drei Counts von denen nur einer wirklich relevant ist und dann noch ein paar sehr ungewöhnliche Attraktionen. Ich war jedenfalls sehr gespannt was der Tag bringen wird.

Auf der Fahrt zum Park kommt man direkt am Gardaland vorbei und zwischendurch konnte man sogar einen kurzen Blick auf den Gardasee werfen.

Fort Fun und Kirmes in Lüdenscheid

Was macht man als Freizeitpark Fan am besten an einem sonnigen Samstag? Richtig! Einen neuen Freizeitpark besuchen! Deswegen ging es für mich am vergangenen Samstag gemütlich morgens los. Als erstes ging es bis nach Lüdenscheid. Dort traf ich mich mit zwei anderen Freizeitpark verrückten. Zusammen fuhren wir dann noch etwas mehr als eine Stunde tief ins Sauerland nach Wasserfall.

Dort angekommen zückte ich meine Coasterfriends Karte und konnte damit problemlos meine Eintrittskarte kaufen.  Ohne große Erwartungen konnte es also losgehen. Durch einen neuen Park zu laufen hat für mich immer was besonderes, ganz egal wie klein oder wie unbekannt der Park auch ist.