Phantasialand Saisoneröffnung 2017

Endlich ist die lange Zeit der Off-Season vorbei!
Recht spontan ging es direkt zur Saison Eröffnung in den Park um alle Neuerungen bestaunen zu können.

Also bin ich pünktlich mit dem Auto los nach Brühl. Angekommen bin ich wohl gegen 8:45 auf einem noch sehr leeren China Parkplatz. An den Kassen waren aber trotzdem schon längere Warteschlangen. Kurz nach neun machten die Kassen dann auch auf aber man spürte, dass es der erste Tag war denn, die Abfertigung war hier leider recht langsam. Auch bei mir gab es Probleme mit der Bezahlung, da das Kreditkarten Gerät wohl noch nicht in der neuen Saison angekommen war. So brauchte ich fast 10 Minuten bis ich meine Eintrittskarte endlich in den Händen hatte.

Endlich im Park stand schon fest, dass ich mein Coaster Jahr 2017 natürlich mit einer Fahrt auf Taron eröffnen möchte. Auf dem Weg zur Warteschlange zu Klugheim hab ich dann auch direkt die ersten Phantafriends getroffen, mit einem von ihnen habe ich dann ungefähr die erste Hälfte des Tages verbracht. Zusammen sind wir dann direkt nach Klugheim gegangen und konnten nach einer recht kurzen Wartezeit auch schon fahren.

Weiter ging es mit einer Runde bei RAIK, welche leider kleine technische Probleme hatte weswegen aus 5 Minuten Wartezeit ungefähr 30 wurden. Wir gingen dann erstmal aus Klugheim durch den neu thematisierten Eingang raus und haben uns den ebenfalls sehr schön neu thematisierten River Quest angesehen. Bei fast keiner Wartezeit und schönem Wetter hat die Fahrt echt Spaß gemacht und der Strudel muss sich jetzt nicht mehr hinter Klugheim verstecken sondern wurde perfekt angepasst. Man könnte meinen dass es von Anfang an so geplant gewesen war. Gut durchnässt ging es danach zum größten Fön der Welt: Mystery Castle.

Es ging dann weiter über Colorado zur Black Mamba. Hier wollten wir natürlich die neuen Sitze testen. Die neuen dunkleren Sitze passen jetzt besser zu Bahn als die alten hell-braunen. Erst noch etwas ungewohnt aber es heißt ja Black Mamba und nicht Brown Mamba. Was auch direkt auffällt wie smooth die mittlerweile 11 Jahre alte Bahn wieder läuft. Die spürbaren Schläge aus dem Wintertraum sind nun Vergangenheit und die Bahn läuft wieder wie man es von einer B&M Bahn gewohnt ist.

Anschließend ging es zum neuen Weg zwischen Afrika und Mexiko. Hier wo lange Zeit eine Sackgasse war kann man jetzt endlich den Weg abkürzen. Als wir dann schon in Mexiko waren sind wir natürlich auch direkt Chiapas gefahren. Auch hier hat sich einiges getan. Es gibt einen neuen Eingang, die Weiche bereitet endlich keine Schmerzen mehr und der Trommler im Party Cave wurde repariert.

Jetzt am frühen Nachmittag kam dann so langsam auch der Hunger auf und wir entschieden uns im Kaiser Snack die neuen Currywürste zu testen. Wir entschieden uns beide für die mit der Mango-Curry Sauce. Schmeckt sehr ungewöhnlich für eine Currywurst war aber nicht schlecht.

Danach ging ich alleine zur Black Mamba und hab dort noch einige Phantafriends getroffen. Es hat sich eine kleine Gruppe gefunden mit denen ich dann den Rest des Tages verbracht habe.
Eigentlich wollten wir dann zum Abschluss pünktlich um 17:40 bei Taron sein. Da aber über den Tag verteilt bei zwei der drei Zügen die Räder deutlich hörbar kaputt gegangen sind lief Taron jetzt nur noch mit einem Zug. Daher entschieden wir uns noch zusammen auf Mystery Castle zu gehen.

Danach verabschiedeten wir uns, ich holte noch meine Eintrittskarte der „1 mal zahlen 2 mal Spaß“ Aktion und verließ dann auch den Park.

Insgesamt ein super Tag im Park. Das Wetter war deutlich besser als angekündigt und ich konnte endlich die vielen netten Phantafriends kennen lernen was meine Vorfreude auf das Phantafremd XXL nur noch weiter gesteigert hat.,